Carnival Cruises will Buchungen generieren – und setzt seine Kunden unter Druck

Von DB, 24. Februar 2010 19:02

Folgenden Newsletter von Carnival erhielten wir soeben:

Carnival_Newsletter240210

 
Für unsere Leser, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, übersetzen wir gerne.

Carnival kündigt in dem Newsletter an, seine Preise für alle Sommerkreuzfahrten erhöhen zu wollen, und zwar vom 22.03. an. Ironischerweise werden dafür die angeblich rekordverdächtigen Buchungszahlen verantwortlich gemacht.
Offensichtlich möchte man in den nächsten knapp 4 Wochen noch ordentlich weitere Buchungen generieren… Ganz die feine englische Art ist das sicherlich nicht, aber schließlich hat ist der Sitz von Carnival in Amerika.

Unser Tipp, wenn Sie eine Kreuzfahrt im Sommer mit Carnival planen: Machen Sie sich keinen Stress, was die Buchung angeht. Es wird wohl nur eine minimale Preiserhöhung sein, auch wird es immer wieder Sonderangebot und Preisaktionen geben, demnächst auch hier auf www.mega-lastminute.de.

Eine Antwort für “Carnival Cruises will Buchungen generieren – und setzt seine Kunden unter Druck”

  1. Aktion, Vorankündigungen, Buchungsanreize laufen seitens der Reedereien doch ständig. Für den einen ist der Frühbucher sinnvoll, für den anderen ein “Last-Minute”-Angebot. Das kommt sowohl auf die Route, Kabinenart und natürlich Kreuzfahrtgesellschaft an. Und wer sich schon im Vorfeld kein Streß machen will bucht früh, weiß was er hat, und hat seine Ruhe. Wer bis aufs letzte warten kann, ist dann mit einer Buchung kurz vor Abfahrt am besten dran.

Antwort hinterlassen

Panorama Theme by Themocracy