Kreuzfahrt-Sonderangebote auf mega-lastminute.de

Von admin, 20. Januar 2010 16:00
Schiffe

neueste Meldungen:
MS Deutschland

Rhapsody of the Seas (RCI)

MSC Magnifica

Costa Serena

Oasis of the Seas

Reiseziele

voll im Trend:
Transatlantik

Südostasien

Barcelona

Hamburg am 06.03.

Haiti

Sonderangebote

Island Norwegen kreuzfahrt 1088 euro

Costa Pacifica 11 Tage 737 euro

Weiter lesen 'Kreuzfahrt-Sonderangebote auf mega-lastminute.de'»

Mitmachen bei Mega-Lastminute.de, dem Blog für Kreuzfahrer

Von DB, 8. November 2011 16:00

Gerade von einer tollen Kreuzfahrt zurückgekehrt? Ganz viel (Meer) erlebt? Oder haben Sie eine Kreuzfahrt gemacht, die Ihnen nicht so gut gefallen hat?
Schildern Sie uns Ihre Impressionen, gerne auch mit Bildern… Ganz so, wie sie es gerne hätten! Wir werden Ihren Bericht dann hier veröffentlichen… Viele kreuzfahrtbegeisterte Leser werden es Ihnen danken. Und als kleinen Dank für Ihre Unterstützung erhalten Sie einen Gutschein, den Sie bei einer Buchung einer Kreuzfahrt über Kreuzfahrthammer.de einlösen können. Dort werden Sie immer den besten Preis finden, garantiert!

Schreiben Sie uns, wenn Sie hier mitmachen möchten: db@kreuzfahrthammer.de

Nach einer kreativen Pause geht es nun hier endlich weiter!

Von DB, 8. November 2011 15:49

In den letzten Monaten haben wir intensiv an unserem neuesten Projekt Kreuzfahrthammer.de gearbeitet, so dass wir diesen Blog leider vernachlässigt haben. Das bitten wir zu entschuldigen, nun wird es mit Vollgas weiter gehen.

Neugierig, was Kreuzfahrthammer ist?

Das Kreuzfahrthammer.de Konzept ist ganz einfach: Sie wählen eine oder mehrere Kreuzfahrten aus, an denen Sie Interesse haben, und unabhängige, von uns geprüfte Reisebüros, geben dann ein Angebot ab.

Jedes Partnerbüro ist an Ihnen als Kunde interessiert, so dass Sie sichergehen können, einen sehr guten Preis zu erhalten. Man wird um Sie kämpfen – mit günstigen Preisen und / oder tollen Extras wie kostenlosen Upgrades, Bordguthaben etc.

Sie vergleichen dann die Agebote und können den günstigsten Anbieter kontaktieren und Fragen stellen oder aber direkt buchen, per email, Telefon und teilweise auch online.

Der Preis einer Kreuzfahrt – für das gleiche Schiff, die gleiche Kabinenkategorie und das identische Abfahrtsdatum – wird durch viele komplizierte Faktoren beeinflusst, vergleichbar mit Flügen.

Niemand kann den vollständigen Überblick behalten, welches Reisebüro wo und wann den besten Preis für Ihre Wunschkreuzfahrt anbietet. Hinzu kommt, dass Reisebüros oftmals nicht einen günstigeren Preis als den Standardpreis, der von der Reederei vorgegeben wird, bewerben dürfen. Die einzige Möglichkeit, den besten Preis zu erfahren, wäre, so viele Büros wie möglich anzusprechen und um ein Angebot zu bitten, um dann zu vergleichen. Doch wer hat schon viele Stunden und Tage Zeit, genau dies zu tun?

Kreuzfahrthammer.de ist ein einfacher und komfortabler Weg, Ihre persönliche Traumkreuzfahrt zum garantiert besten Preis zu finden. Und Sie brauchen keine Bedenken zu haben: Alles ist garantiert kostenlos für Sie. Es gibt keine Mitgliedschaft, keinen Club und auch keine unseriösen Vereinbarungen.

Sind Sie mit unserem Service zufrieden, würden wir uns natürlich freuen, wenn Sie Kreuzfahrthammer an Ihre Freunde weiterempfehlen. Mehr in Kürze! : )

Transatlantik auf der Costa Serena: Tag 2

Von admin, 7. Dezember 2010 12:10

Fortsetzung unserer Reihe “Transatlantik auf der Costa Serena” (zurück zu Tag 1)

Tag 2 – Barcelona, Spanien. (27.11.2010)

Bildergalerie der Costa Serena

Die komplette Galerie von Schiff und Küche gibt es beim Klick aufs Bild

Der Tag begann mit einem Frühstück im Zimmer, auf dem Balkon war es noch etwas frisch. Schon vor der Kreuzfahrt hatten wir uns für einen täglichen Früchtekorb entschieden – 18 Tage für insgesamt 23 Euro sind nicht die Rede wert. So konnten wir gesund in den Tag starten und uns auf Barcelona vorbereiten, wo wir um 13:00 Uhr am Kreuzfahrtterminal der Stadt anlegten. Neben der Costa Serena war nur noch die etwas kleinere Splendour of the Seas am Terminal; zum großen Showdown der riesigen Kreuzfahrtschiffe kommt es bekanntlicherweise erst im Sommer 2011. (wir berichteten)

Frühstück in der Kabine funktioniert ganz einfach: Bevor man ins Bett geht, hängt man die Bestellung von außen an die Tür. Costa liefert das Frühstück zur gewünschten Zeit pünktlich an, lediglich die Brötchen hätten etwas frischer sein können. ;-) Viele nutzen diesen kostenlosen Service auch nur, um sich einen Cappucino kommen zu lassen, denn beim Frühstücksbuffet gibt es nur Kaffee, Cappucino muss extra bezahlt werden.
Der Frühstücksservice ist kostenlos, für den 24-Stunden erhältlichen Zimmerservice fällt eine Servicegebühr in Höhe von 2,00 Euro an. Die Karte dafür ist aber recht überschaubar. Unsere Empfehlung: Gehen Sie zu einem der Buffets und stellen Sie sich einen Teller mit leckeren Speisen zusammen – überhaupt kein Problem, diesen anschließend mit auf die Kabine zu nehmen, wenn Sie dies wünschen.

Wie auch bei MSC versucht Costa mit allen Mitteln, seinen kostenpflichtigen Shuttle zu veräußern. In Barcelona konnte man diesen für 6 Euro pro Person buchen, also 3 Euro pro Strecke.
Wir beschlossen, zu laufen… auch weil der Weg nicht wirklich weit ist und über eine neue Brücke führt, von der man einen schönen Ausblick auf die Stadt hat.
Nach ca. 15 Minuten ist man bereits am Hafen, wenig später auf der berühmten Strasse der Stadt, der Rambla.
Nach eine ersten Erkundungstour zu Fuß buchten wir dann die rote Linie des Touristenbusses der Stadt Barcelona. Man bezahlt einen Pauschalpreis (ca. 20 Euro) und kann alle Busse (auch die blaue Linie) für einen oder zwei Tage (gegen Aufpreis) nutzen, und unterwegs immer wieder aussteigen und den nächsten Bus nehmen. Als „Hop on  – hop off“ wird das auch bezeichnet.
Der Kommentar in den Bussen ist in 10 Sprachen verfügbar, natürlich auch deutsch. Diese Tour ist allen Spanien-Neulingen zu empfehlen, denn sie vermittelt einen guten Überblick über die (vielen) Sehenswürdigkeiten der schönen Metropole Barcelona.

Da es ohne Sonne recht kühl war, hatten wir gegen 20:00 Uhr genug gesehen für diesen Tag und machten uns auf den Rückweg zum Schiff. Vorher hielten wir an einem Supermarkt, wo wir ein paar Sachen einkauften, auch Wasser und einige spanische Biere.
Verstaut in einem Rucksack, war es überhaupt kein Problem, diese an Bord zu bringen. Costa gilt eigentlich als sehr strikt; aber wenn man es nicht übertreibt, gibt es keine Probleme.
Zu allen Mahlzeiten gibt es kostenloses „Eiswasser“, üblich in vielen Ländern.  Mineralwasser gibt es ausschließlich in 0,7l bzw. 1,0l Flaschen, welche 2,50 Euro kosten.
Für Weinliebhaber bietet sich der Kauf eines der Weinpakete an. Man erwirbt eine bestimmte Anzahl an preiswerten oder sehr exklusiven Weinen – als Anreiz gibt es die gleiche Anzahl an Wasserflaschen gratis dazu.
Das Costa All-Inklusiv-Paket ist nur Reisenden zu empfehlen, die jeden Tag Alkohol trinken möchten. Übrigens: Auf unserer Kreuzfahrt wurde den Gästen, die All-Inklusiv gebucht hatten, DAB aus Dosen gereicht; aber auch das variierte je nach Getränkepaket. Je nach Land gibt es eine riesige Auswahl an diesen Paketen, die sich alle etwas unterscheiden.
Als Zapfbier (nicht gültig für die AI Gäste) gibt es Carlsberg; etliche weitere Marken konnten in Flaschenform geordert werden.

Am Abend gab es eine Flamenco-Show, präsentiert von lokalen spanischen Künstlern. Diese Veranstaltung war ganz nett, müssten wir eine Schulnote vergeben, wäre diese 2-.

Transatlantik auf der Costa Serena: Tag 1

Von admin, 29. November 2010 17:18

Auch in diesem Jahr sind wir wieder unterwegs, um die Faszination Transatlantik hautnah zu erleben und Ihnen unsere Eindrücke zu schildern, damit auch Sie Lust auf Meer bekommen.
Wir haben uns für die Route der Costa Serena entschieden, welche von Italien nach Brasilien führt. Das in 2007 in Dienst gestellte Schiff kann maximal 3700 Gäste beherbergen, 1100 Bedienstete sorgen sich um das Wohl der Urlauber. Der Reisepreis betrug auf mega-lastminute.de lediglich 888 €, ohne Balkon sogar nur 599 €

Tag 1 – Einschiffung Costa Serena in Savona, Italien. (26.11.2010)

Bildergalerie der Costa Serena

Die komplette Galerie von Schiff und Küche gibt es beim Klick aufs Bild

Wir reisten bereits am 25.11. nach Nizza, um ganz entspannt am nächsten Tag von dort nach Savona zu fahren. Wir wählten dafür den Zug, welcher schnell online gebucht war über die bedienerfreundliche Website der französischen SCNF Gesellschaft. Über Monacco ging es in etwa 2 Stunden ins italienische Savona, von wo aus überwiegend Schiffe von Costa ablegen. Die Fahrt mit dem Zug führte fast ausnahmslos am Meer entlang und bot viele schöne Ausblicke, eine perfekte Einstimmung auf die folgende Kreuzfahrt.
Für Gäste, die am Tag der Einschiffung in Nizza ankommen, gibt es einen Shuttle-Bus von Costa, der etwa 21 Euro kostet und in 2,5 Stunden direkt zum Hafen fährt.
Da italienische Taxifahrer berühmt-berüchtigt sind, entschieden wir uns, vom Bahnhof in Savona zum Hafen zu laufen, trotz Gepäck keine Qual, denn der schöne Weg führte durch die Innenstadt und dauerte etwa 15 Minuten.
Das Gepäck war schnell abgegeben, wir erhielten die Einschiffungsnummer 20. Daher entschieden wir uns, zurück in die Stadt zu laufen, um uns bei Sonnenschein und strahlend blauem Himmel Savona näher anzuschauen.
Gegen 16:00 Uhr gingen wir zurück zum Terminal und waren nach 10 Minuten auf dem Schiff und wenig später in der Kabine.
Bei Costa findet die Registrierung nur bedingt im Terminal statt, seine Kreditkarte als späteres Zahlungsmittel muss man an Automaten einlesen lassen, bezahlt wird aber erst – wie üblich – ganz am Ende der Kreuzfahrt. Die Costa-Bordkarte wartet bereits in der Kabine, ebenso erste Informationen zum Programm des Tages.
Unsere Kabine ist auf Deck 8, mitschiffs, und verfügt über einen Balkon mit 2 Stühlen (leider keine Liegen) und einen kleinen Tisch.  Eine Kabine mit Balkon ist auf einer Transatlantikreise zu empfehlen, damit man die vielen Seetage in Ruhe genießen kann. Und oft beträgt der Aufpreis zu einer gewöhnlichen Innen- oder Außenkabine nur wenige hundert Euro.
Um im Blog während der Reise zu berichten, bin ich auf’s Internet angewiesen, welches auf der Costa Serena auf fast allen Decks und in den Kabinen drahtlos verfügbar ist, aber auch einiges kostet. Ein 3-Stunden Guthaben schlägt mit 24 Euro zu Buche, bisher funktionierte es aber ganz hervorragend, was sich spätestens zu Beginn der eigentlichen Atlantiküberquerung ändern wird.

Das erste Abendessen auf der Serena war wirklich gut und lecker, nach der zum Teil harrschen Kritik einiger Reisenden in diversen Internet-Foren hatte ich meine Ansprüche etwas runtergeschraubt, wurde aber nicht enttäuscht.
Auch der Service war sehr professionell, die einzelnen Kurse und bestellten Getränke kamen zügig.

Weiterlesen: Tag 2 auf der Costa Serena

Ganz viel Meer zu kleinen Preisen: Das und viel mehr bei mega-lasminute.de, Ihrem Partner für Seereisen auf allen Kontinenten.

Ganz viel Meer zu kleinen Preisen: Das und viel mehr bei mega-lastminute.de, Ihrem Partner für Seereisen auf allen Kontinenten.

Einmal im Leben QUEEN MARY 2

Von admin, 21. September 2010 18:10

Kein Schiff begeistert die Deutschen so wie die Queen Mary 2. Egal ob im Hamburger Hafen oder im Reisebüro: Die Faszinaton und Nachfrage sind ebenso gewaltig, wie das Schiff selbst. 345m Länge bringen ihr den Titel als zweitlängstes Passagierschiff der Welt ein – die Klasse ist jedoch absolut der erste Platz.

Und das liegt an mehreren Faktoren:
Zum Einen lebt mit der Queen Mary 2 die Tradition der Transatlantikkreuzfahrten wieder auf und ist somit ein kulturell bedeutendes Denkmal amerikanisch-europäischer Geschichte. Zum anderen hat das Schiff mit seinen maximal 2.620 Pasagieren nicht solche Massen an Bord wie die Megaliner von Royal Caribbean und erlaubt daher mehr Luxus für jeden Gast.

Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass die Kabinen in der Queen Mary 2 schwer zu haben und extrem teuer sind. Wir freuen uns daher umso mehr jetzt ein Sonderangebot zu haben, was für die Queen Mary außergewöhnlich günstig ist:
Ab dem 10.November 6 Tage ab Southhampton für 499 € (Innen) / 649 € (Außen) / 899 € (Balkon).

Wer lieber in New York startet, kann am 1.November für 555 € (Innen) / 749 € (Balkon) sogar 7 Nächte buchen.

Für Kurzentschlossene gibts die Route ab New York am 12.Oktober sogar für noch günstigere 499 € (Innen) / 699 € (Außen) / 788 € (Balkon).

Wie immer führen wir die Buchung für Sie live am Telefon durch (02506-417333) , oder schreiben Sie uns eine email an ahoi@mega-lastminute.de

Die Queen Mary 2 kann im November 2010 bei uns zum Schnäppchenpreis gebucht werden | Foto: hermanngunnar @ flickr

Die Queen Mary 2 kann im November 2010 bei uns zum Schnäppchenpreis gebucht werden | Foto: hermanngunnar @ flickr

Ryanair fliegt demnächst Münster an – Flughafen Münster-Osnabrück setzt auf richtigen Billigflieger

Von admin, 25. August 2010 16:42

Wie wir aus gut informierten Kreisen erfahren haben, wird die irische Billigfluggesellschaft Ryanair demnächst den Münster-Osnabrück International Airport in Greven anfliegen.
Weder Ryanair noch der FMO wollten diese Info auf Anfrage bestätigen, wahrscheinlich sind die Verträge noch nicht unterschrieben. Dennoch gilt es als sicher, dass schon in wenigen Monaten erste Ziele ab Münster-Osnabrück zu vermeintlich günstigen Preisen von Ryanair angeflogen werden.
Ob der exzentrische CEO von Ryanair bei der Eröffnung der neuen Flugstrecken in Münster anwesend sein wird, muss abgewartet werden.

Bisher werden am FMO insbesondere Urlaubsflieger abgefertigt. Neben Lufthansa (nach München / Frankfurt) hat vor allem Air Berlin einige Flüge im Angebot.
Jedoch handelt es sich bei Air Berlin nicht um einen vollwertigen Billigflieger. Auf One-Way Strecken (hier am Beispiel Oslo-NRW) werden manchmal Kerosinzuschläge in Höhe von über 60,00 Euro verlangt; Wucher, wie wir meinen.

Man darf also gespannt sein, welche Ziele Ryanair ab Münster-Osnabrück anfliegen wird. Vielleicht nimmt man ja den ein oder anderen Flughafen in Italien in Visier, dann hätten es die Kreuzfahrer aus NRW demnächst einfach(er), denn insbesondere Costa und MSC starten viele ihrer Reisen in der Heimat Italien.

Wir bleiben am Ball und werden Sie rechtzeitig informieren, wenn es Neuigkeiten gibt.

MS Deutschland und der Kampf um die Sterne

Von admin, 25. August 2010 16:32

Die MS Deutschland, erst vor einigen Monaten durch einen Brand in Norwegen in aller Munde gewesen, macht nun erneut auf sich aufmerksam. Der Grund: Eventuell darf man bald nicht mehr nach den Sternen greifen und mit der Kategorie “5 Sterne plus” werben.

Alle Details erschienen in einem Kurzbericht der Süddeutschen:

Berlin (dpa/tmn) – Keine Hotelsterne mehr für die «MS Deutschland»: Das Landgericht Berlin hat dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) jetzt untersagt, das ZDF-«Traumschiff» mit «Fünf Sterne Superior» zu klassifizieren.

Dies gilt zumindest so lange, wie es keine speziellen Dehoga-Bewertungskriterien für Kreuzfahrtschiffe gibt, heißt es in dem Urteil (Aktenzeichen: 16 O 479/08). Das Schiff der Peter Deilmann Reederei hat die Dehoga-Auszeichnung im April 2005 erhalten und darf sich als einziges Kreuzfahrtschiff überhaupt mit den Hotelsternen schmücken. Dagegen hatte die Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten aus Hamburg geklagt. Der Hotelverband Deutschland in Berlin plant nach Angaben seines Hauptgeschäftsführers Markus Luthe, gegen das Urteil Rechtsmittel einzulegen.

Das Landgericht hielt die Zertifizierung unter anderem deshalb für unzulässig, weil die Hotelbranche keine Sterne an Schiffe vergibt, die nicht unter deutscher Flagge fahren. Dadurch werde nicht das gesamte, für deutsche Urlauber problemlos zugängliche Schiffsangebot abgedeckt. Unter ausländischer Flagge fahren zum Beispiel die Clubschiffe von Marktführer Aida Cruises, die in Italien registriert sind. Bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten ist es die Flagge der Bahamas.

Außerdem stelle der auf Hotels an Land zugeschnittene Kriterienkatalog «von vornherein keinen geeigneten Maßstab für die Bewertung von Kreuzfahrtschiffen dar», urteilte das Gericht. Die Hotelgarage oder der Konferenzbereich seien an Bord eines Schiffes bedeutungslos. Andere Gesichtspunkte wie der Lärm der Motoren und Maßnahmen dagegen, die für Seereisende wichtig sein könnten, würden dagegen nicht erfasst. Darüber hinaus seien die Kabinen der «MS Deutschland» nicht so groß, wie es von Hotels der Kategorie «Fünf Sterne Superior» an Land gefordert wird. Insgesamt wecke die Auszeichnung Erwartungen an Ausstattung und Komfort, «die die ‘MS Deutschland’ nicht erfüllt», befanden die Richter der Zivilkammer.

Für Hotelverbands-Hauptgeschäftsführer Luthe hat das Urteil eine «grundsätzliche Bedeutung». Der Verband werde es deshalb von höherer Instanz überprüfen lassen, sagte er. Auch künftig «nicht vorstellbar» sei für ihn, dass die Dehoga eigene Beurteilungskriterien für Kreuzfahrtschiffe erstellt oder Schiffe bewertet, die unter der Flagge anderer Länder unterwegs sind.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich ein Gericht mit einer Beurteilung des «Traumschiffs» befasst hat. 1998 – und damit im Jahr, in dem die «MS Deutschland» erstmals auf Reisen ging – untersagte das Landgericht Hamburg dem Berlitz-Verlag, das Schiff in seinem Kreuzfahrtenführer mit der Note «Vier-Sterne-plus» zu bewerten. Damals hatte die Deilmann-Reederei selbst geklagt, weil sie eine bessere Beurteilung ihres Schiffes für angemessen hielt. Die deutsche Ausgabe des Berlitz-Führers wurde damals komplett eingestampft. Das vom britischen Kreuzfahrtexperten Douglas Ward jährlich neu aufgelegte Buch kommt seitdem nur noch auf Englisch in den Handel.

Quelle: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1031141

Wir meinen: Auch wenn die Deutschland ein tolles Schiff ist und viele etwas ältere Kreuzfahrer es lieb gewonnen haben, so ist die Bezeichnung 5 SternePlus in der Tat verwirrend. Die Kabinen mögen noch so klassisch schön sein – von der Größe her übertrifft ein moderner Neubau, zum Beispiel von Celebrity, die “Staterooms”, wie die Engländer sagen, deutlich… Einige Zimmer-Kategorien auf dem deutschen Schiff sind wirklich sehr klein und verdienen daher die offizielle Sternebezeichnung nicht.

Mittelmeer – Kreuzfahrt-Sonderangebot

Von admin, 15. Juni 2010 10:42

Östliches Mittelmeer

Kreuzfahrtwahnsinn bei Mega-Lastminute.de! Schnäppchen für November 2010

Heute haben wir ein echtes Schnäppchen im Angebot:
11-Tage Costa-Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer

737 € p.P. auf der Costa Pacifica

Natürlich inclusive aller Gebühren! Leinen los am 28.11. in Civitavecchia/Rom, Italien.
Ziele der Kreuzfahrt sind Rom und Savona in Italien, Olympia und Athen in Griechenland, Izmir in der Türkei, das israelische Ashdod und in Ägypen die Städte Port Said und Alexandria.
Viel Meer: ahoi@mega-lastminute.de oder anrufen, 02506-417333.
nähere Infos gibts auf unserer Seite für Sonderangebote

Foto: FotoDawg

Westliches Mittelmeer ab 333 €

Abfahrt 28.Juni 2010

An Bord der MSC Lirica lassen wir Sie 8 Tage durchs westliche Mittelmeer kreuzen. Vom 28.06.2010 bis zum 05.07.2010 fahren sie mit uns für lediglich 333 € p.P.

Lassen Sie einige Tage die Seele baumeln und sparen sie dabei fast 1.000 Euro im Vergleich zum Listenpreis.

Details anzeigen


Auf den Spuren der Titanic kreuzfahren – Geschichte schreiben

Von admin, 24. Mai 2010 06:33

Die Briten gelten als erfinderisch – wenn nicht bei Autos, dann eben bei Kreuzfahrten. Ein Reisebüro hat Kreuzfahrtbegeisterten etwas ganz besonderes anzubieten: Eine Titanic-Gedächtniskreuzfahrt, die die Original-Strecke des wohl bekanntesten Kreuzfahrtschiffes der Welt zurücklegen wird.
100 Jahre nach dem Untergang der Titantic, wird die zur Reederei Fred. Olsen gehörende Balmoral, ein älteres Schiff, am 08. April 2012 originalgetreu von Southampton aus in See stechen und am 15. April 2012 die Stelle erreichen, wo die Titantic mit einem Eisberg kollidierte. 1578 Frauen, Männer und Kinder kamen damals ums Leben. Um 2:20 Uhr morgens wird eine kleine Andacht auf der Balmoral abgehalten werden, um den Opfern zu gedenken.
New York, das nie erreichte Ziel der Titanic, soll die Balmoral am 20. April 2012 erreichen.
An Bord wird es Lesungen und Vorträge über das Leben der Titanic geben, auch Angehörige von Überlebenden werden dabei sein und aus erster Hand berichten.
Die Balmoral ist 218 m lang und kann maximal 1350 Passagiere aufnehmen. Mit gut 43.000 Bruttoregistertonnen gehört sie zu den kleineren Kreuzfahrtschiffen, die heute die Ozeane befahren.

Ganz viel Meer zu kleinen Preisen: Das und viel mehr bei mega-lasminute.de, Ihrem Partner für Seereisen auf allen Kontinenten.

Ganz viel Meer zu kleinen Preisen: Das und viel mehr bei mega-lastminute.de, Ihrem Partner für Seereisen auf allen Kontinenten.

Das ZDF Traumschiff brennt – Feuertüren halten!

Von admin, 24. Mai 2010 06:14

Nein, es handelt sich nicht um einen reißerischen Titel eines Krimis, sondern um bittere Realität: Gestern geriet der Maschinenraum der MS Deutschland, dem einzigen Schiff der Reederei Deilmann, in Brand. Das Schiff befand sich in einem kleinen norwegischen Hafen, am Abend sollte eigentlich die Rückfahrt nach Deutschland erfolgen.
Alle Passagiere, die sich an Bord befanden, wurden evakuiert, auf dem Schiff verblieben nur einige wichtige Mitarbeiter, auch wenn der Luxuskreuzer zu keiner Zeit zu sinken drohte.
Das Feuer konnte aufgrund der großen Hitzeentwicklung erst nach etlichen Stunden gelöscht werden, eine Ausbreitung wurde durch die Feuertüren verhindert.
Bereits in der vergangenen Nacht sollte die Deutschland in die Stadt Bergen geschleppt werden, um den entstandenen Schaden genau zu analysieren.
Die Passagiere werden heute nach Deutschland geflogen.

Luxuskreuzfahrten – für die, die das Beste wollen! The world’s best cruise lines!

Von admin, 21. Mai 2010 11:19

Immer wieder erreichen uns Zuschriften von kreuzfahrtbegeisterten Lesern, die uns bitten, auch mal in englischer Sprache zu schreiben. Gerne kommen wir diesem Wunsch nach und berichten heute über die besten, luxuriösesten Kreuzfahrten, die angeboten werden. Diese Reisen richten sich an alle, die sich etwas ganz besonderes gönnen möchten und auf Intimität und kleinere Schiffe Wert legen.

This article is in english

This article is in english

Suppose you want to travel the globe comparing the greens of Thailand with the greens of Ireland, both places famed for beauty. An exciting way to see distant lands is to take a cruise. Like going around the world in a floating hotel, complete with cuisine and entertainment, swimming and sunshine on deck. Choices range from enormous luxurious to more intimate luxurious to small and relaxed. You can plan your destinations to see the grand places of history or the out-of-the way and unusual, like the Andaman islands or the Maldives. You can even buy a fully-equipped apartment on the World cruiser instead of a vacation home in Aspen, Colorado or Monacco, France. You can pick up the continuous world tour wherever and whenever you choose and stay for a minimum of 3 nights or continue the cruise for 6 months. Weiter lesen 'Luxuskreuzfahrten – für die, die das Beste wollen! The world’s best cruise lines!'»

Kreuzfahrt in Südostasien – Singapur, Vietnam, Philippinen, Indonesien, Malaysia, Hong Kong

Von admin, 28. April 2010 10:40

Halong Bucht - Perle Südostasiens

Halong Bucht - Perle Südostasiens

Das chinesische Meer in Südostasien boomt als Kreuzfahrtdestination und es ist kein Wunder, sind doch viele Länder, Kulturen und Sehenswürdigkeiten über den Seeweg in kurzer Zeit erreichbar. Hinzu kommt, dass zwischen den einzelnen Kreuzfahrthäfen mitunter kein oder ein sehr mühsamer Landweg existiert und die Kreuzfahrt somit vielleicht das schnellste Mittel darstellt, möglichst viel sehen zu können.

Wir möchten daher einige lohnende Häfen in diesem Revier vorstellen und Tipps geben, wie man seinen Landgang bestmöglich ausreizen kann.
Weiter lesen 'Kreuzfahrt in Südostasien – Singapur, Vietnam, Philippinen, Indonesien, Malaysia, Hong Kong'»

Celebrity Eclipse rettet britische Urlauber vor Aschewolke

Von admin, 20. April 2010 13:00

Celebrity Eclipse in der Meyer-Werft in Papenburg kurz vor der Fertigstellung

Celebrity Eclipse in der Meyer-Werft in Papenburg kurz vor der Fertigstellung

Anstatt wie geplant die zur Schiffstaufe nach Southhampton zu fahren, nimmt die nagelneue Celebrity Eclipse seit heute morgen direkten Kurs nach Bilbao, um gestrandete britische Urlauber zurück nach England zu bringen. Grund für diese außergewöhnliche Jungernfahrt ist die über Europa ziehende Aschewolke des isländischen Vulkans.

Viele Reiseunternehmen holen derzeit auf abenteuerlichen Wegen ihre Urlauber aus den Feriendomizilen zurück. So sitzen allein 50.000 Deutsche derzeit auf Mallorca fest und die Fähren nach Barcelona sind hoffnungslos überfüllt. Von dort gibt es quälendlange Busfahrten nach Hause, sodass der Erholungseffekt des Urlaubs vielfach wohl schnell wieder verflogen ist.

Linienbusunternehmen haben ihre Kapazitäten kurzfristig teilweise verzehnfach, auch die Deutsche Bahn hat alles auf der Schiene, was irgendwie fährt, um den Ansturm zu bewältigen.
Die britische Navy ist bereits unterwegs, um die Urlauber mit Kriegsschiffen zurück zu bringen.

Diese leidvollen Alternativen werden die ca. 2.850 Gäste auf der Celebrity Eclipse nicht haben, denn das Schiff ist ein Tempel des Luxus, ausgestattet mit exquisiten Restaurants und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Über die Kosten der “Rettung” ist uns nichts bekannt, ebenso wie zu den Auswahlkriterien, wer denn zusteigen kann und wer nicht.
Fest steht aber, dass es eine bessere PR-Aktion für das neue Schiff nicht geben kann.
Die Eclipse wird am Donnerstag Abend in Bilbao erwartet und wird demnach wahrscheinlich am Samstag in Southhampton einlaufen, wo Angehörige mit den Urlauber und Schaulustigen dann die offizielle Taufe des Schiffes durchführen werden. Weiter lesen 'Celebrity Eclipse rettet britische Urlauber vor Aschewolke'»

Queen Mary 2 ausgebucht – Kabinen auf mega-lastminute.de

Von admin, 16. April 2010 14:00

Die Queen Mary 2, hier erstmals in Hamburg, ist für ihre Transatlantikfahrten komplet ausgebucht | Foto: hermanngunnar @ flickr

Die Queen Mary 2, hier erstmals in Hamburg, ist für ihre Transatlantikfahrten komplet ausgebucht | Foto: hermanngunnar @ flickr

Glaubt man der Reederei Cunard, ist deren Queen Mary 2 für die nächsten 3 Atlantiküberquerungen absolut ausgebucht:

22. April (Southampton nach New York)
29. April (New York nach Southampton oder Hamburg)
21. Mai (New York nach Southampton)

UPDATE: Wir haben nun ein Sonderangebot für die Queen Mary 2 – einfach mal in unsere Sonderangebote schauen

Weiter lesen 'Queen Mary 2 ausgebucht – Kabinen auf mega-lastminute.de'»

Kreuzfahrt-Ticker der Woche
Jeden Freitag neu auf mega-lastminute.de
Teil 6

Von DB, 1. März 2010 19:22

Leider etwas verspätet möchten wir es dennoch nicht versäumen, Ihnen wie gewohnt unseren Cruise-Ticker zu präsentieren.

Europa-Unfall in Ägypten: Beim Einlaufen in den Hafen der ägyptischen Touristenmetropole Sharm el-Sheikh rammte die für Costa fahrende Costa Europa in den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitags bei schwerer See eine Hafenmole. Dabei wurde das 24 Jahre alte Schiff in Höhe der unter Wasser liegenden Mannschaftsunterkünfte auf einer Länge von 2 Metern aufgeschlitzt und teilweise geflutet, 3 Seeleute kamen dabei ums Leben, einige Reisende der insgesamt 1437 Passagiere wurden leicht verletzt. Ägyptische Behörden sprechen von einem Fahrfehler des Kapitäns, während Offizielle der Reederei den Sturm, der zu der Zeit vor der Küste tobte, verantwortlich machen.


Mediterrane Expansion: MSC Kreuzfahrten haben einen Vorvertrag zum Bau eines neuen Mega-Liners unterschrieben. Das 140.000 Tonnen Schiff für 3502 Reisende soll – wie schon andere Neubauten der italienischen Reederei – in St. Nazaire (Frankreich) bei der dortigen STX Europa-Werft gebaut werden. Wie wir aus gut informierten Kreisen erfahren haben, soll das Schiff mit 1751 Kabinen etwas größer werden als die MSC Fantasia und die MSC Splendida.
Während der anhaltenden Wirtschaftskrise sah es nicht so rosig aus für die auf den Bau von Kreuzfahrtschiffen spezialisierten Werften, die Reedereien hielten sich mit neuen Aufträgen zurück. Doch nun scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben, die Carnival Corporation gab vor etwa 2 Wochen den Bau von Princess-Schiffen bekannt.
Am letzten Donnerstag nahm MSC ebenfalls in St. Nazaire die MS Magnifica in Empfang. Der neue Kreuzfahrer wird noch diesen Monat in Hamburg getauft werden.



 

Costas Köstlichkeit: In einer spektakulären italienisch-orientalen Zeremonie wurde letzte Woche Dienstag in Dubai die neue Costa Deliziosa getauft. Die Taufe wurde von Dubais Kronprinz Scheich Hamdan vorgenommen, statt einer Magnum-Flasche Champagner wurde ein Glas alkoholfreier Fruchtwein verwendet.
Neben der Brilliance of the Seas von Royal Caribbean führt nun auch die Deliziosa 7-tägige Kreuzfahrten am Golf durch. Deutsche und Engländer stellen den Großteil der Passagiere dar, die von Dubai aus mit einem der beiden Schiffe in See stechen.

.

Pole Position in Monaco: Gleich drei luxuriöse Segelkreuzfahrtschiffe werden dieses Jahr pünktlich zum wohl bekanntesten Autorennen der Welt in Monaco segeln, wenn dort die Formel 1 gastiert. Darunter sind Star Clippers 4-Mast Segler Star Flyer, Windstar Cruises Wind Surf sowie das exklusives Schiff „Le Boreal“ der auf dem internationalen Kreuzfahrtenmarkt noch recht unbekannten französischen Firma Compagnie du Ponant.

.

Weiteres Novum auf der Eclipse: Das neueste Schiff der Celebrity Cruises, die Celebrity Eclipse, welches bald von Papenburg über die Ems nach Eemshafen überführt wird, machte erst vor kurzem auf sich aufmerksam, als man die Kooperation mit Apple bekanntgab.
Mit einem neuen Restaurantkonzept spricht man nun alle Sinne an. Das „Qsine“ genannte Restaurant bietet in stylischem Ambiente bekannte Speisen aus aller Welt an. Neben „Sushi Lollipops“ wird es auch gegrillte Mini-Burger mit feinstem Kobe Beef  und Wisconsin Cheddar Käse geben.  Ein Sprecher von Celebrity erläuterte das Motto des neuen Restaurants, welches das auf den anderen Schiffen der Solstice-Klasse etablierte Asien-Restaurant “Silk Harvest“ ersetzen wird:
„Unsere Gäste lieben es, neue und innovative Wege beim Abendessen zu gehen. Wir haben Qsine darauf zugeschnitten, um den Leuten genau das zu geben. Qsine wird nostalgische und altbekannte Speisen vieler Länder mit kunstvoll garnierten Überraschungen anbieten“. Guten Appetit! : )

Carnival Cruises will Buchungen generieren – und setzt seine Kunden unter Druck

Von DB, 24. Februar 2010 19:02

Folgenden Newsletter von Carnival erhielten wir soeben:

Carnival_Newsletter240210

 
Für unsere Leser, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, übersetzen wir gerne.

Carnival kündigt in dem Newsletter an, seine Preise für alle Sommerkreuzfahrten erhöhen zu wollen, und zwar vom 22.03. an. Ironischerweise werden dafür die angeblich rekordverdächtigen Buchungszahlen verantwortlich gemacht.
Offensichtlich möchte man in den nächsten knapp 4 Wochen noch ordentlich weitere Buchungen generieren… Ganz die feine englische Art ist das sicherlich nicht, aber schließlich hat ist der Sitz von Carnival in Amerika.

Unser Tipp, wenn Sie eine Kreuzfahrt im Sommer mit Carnival planen: Machen Sie sich keinen Stress, was die Buchung angeht. Es wird wohl nur eine minimale Preiserhöhung sein, auch wird es immer wieder Sonderangebot und Preisaktionen geben, demnächst auch hier auf www.mega-lastminute.de.

Seekrankheit in den Griff bekommen – Kreuzfahrten und Seekrankheit

Von DB, 24. Februar 2010 13:39

Wir berichteten bereits über die steigende Popularität von Kreuzfahrten, besonders auch in Deutschland. Gehören Sie auch zu denjenigen, die aufgrund von Ängsten, seekrank zu werden, nicht über die Weltenmeere schippern möchten? Sie sind nicht alleine! Heute geben wir Ihnen einen detaillierten Überblick, damit Sie sich schon im Vorfeld mit der See- und Reisekrankheit beschäftigen können.

seekrank_cartoon

Was ist die Seekrankheit?

Seekrankheit ist der häufigste Grund, der Reisende von Kreuzfahrten abhält… Diese Reisekrankheit tritt nur auf See auf, der Körper reagiert auf die ungewohnten Bewegungen des Schiffes, welche im für die Balance zuständigen Teil im Gehirn Stress verursachen.

Weiter lesen 'Seekrankheit in den Griff bekommen – Kreuzfahrten und Seekrankheit'»

Kreuzfahrt-Ticker der Woche
Jeden Freitag neu auf mega-lastminute.de
Teil 5

Von DB, 20. Februar 2010 09:34

Auf den Weltenmeeren in den Hafen der Ehe einlaufen: Celebrity Kreuzfahrten bietet  seinen Kunden maßgeschneiderte Hochzeitspakete an, schließlich ist es etwas besonderes, auf einem Ozeanriesen zu heiraten. Eine eigene Abteilung in der Zentrale von Celebrity in Miami kümmert sich um alle Details, quasi die Wedding Planners…
Neben dem normalen Preis für die Kreuzfahrt berechnet die Firma gut 2000 Euro für das Hochzeits-Basispaket, Voraussetzung für eine Hochzeit auf See sind die amtlichen Dokumente.  Im Preis enthalten sind neben der Zeremonie eine Torte, Schampus, ein Blumenbouquet, ein gerahmtes Bild, Live-Musik und natürlich das Erklingen des Schiffshorns. Eigentlich ein fairer Deal wie wir finden!



 

Neubauten für Princess: Die seit einigen Jahren zur Carnival Corporation gehörenden Princess Kreuzfahrten mussten lange auf neue Schiffe warten. Doch nun ist es soweit: Am Mittwoch gab Carnival bekannt, eine Absichtserklärung (memorandum of agreement) für den Bau von 2 Schiffen mit der italienischen Werft Fincantieri unterschrieben zu haben.
Die beiden 139.000 Tonnen Kreuzer werden im Frühling 2013 bzw. 2014 ausgeliefert werden und dann die größten Schiffe der Princess-Flotte sein.
Die all-inklusive Kosten des Baus betragen pro Schiff und Bett rund 155.000 Euro.



 www.berge-meer.de

Virtuelle Äpfel auf der Celebrity Eclipse: Der Neubau der Solstice-Klasse, welcher in gut 2 Monaten an Celebrity Kreuzfahrten ausgeliefert werden soll, wird eine Apple iLounge auf Deck 6 erhalten, ein mit 26 Mac Pro Computern ausgestattetes Internetcafé. Speziell geschultes Personal wird einen riesigen TFT-Fernseher nutzen, um Gästen die vielen Apple Programme, Applications und Produkte zu erklären. Natürlich können an Bord auch MacBooks, iPods und andere Produkte von Apple nebst Zubehör erworben werden, laut Celebrity Boss Hanrahan ein toller Service und passend zum Leitspruch der Reederei, „Designed for you“.

Rhapsody of the Seas

Von admin, 19. Februar 2010 22:04

Ein herrlicher Eindruck von der “Rhapsody of the Seas” der Reederei Royal Caribbean International. Die 25 Bilder mach tatsächlich Lust auf Meer.

Rhapsody of the Seas Eindrücke | Foto: The Shopping Sherpa

Rhapsody of the Seas Eindrücke | Foto: The Shopping Sherpa

Und obwohl das Schiff laut RCI eigentlich in der Karibik eingesetzt werden soll, fährt es Ende April 2010 von Australien über Hawaii an die amerikanische Westküste, von wo es bis in den Herbst Kreuzfahrten nach Alaska anbietet, bevor es über den Pazifik wieder zurück nach Neuseeland und Australien geht.


 

Schiffsinformationen

  • Baureihe: Vision Klasse
  • Länge: 279 Meter
  • Breite: 32,3 Meter
  • Tiefgang: 7,6 Meter
  • Passagiere: 1.950
  • Bruttoraumzahl: 74.140 Tonnen
  • Geschwindigkeit: 22 Knoten
  • Inbetriebnahme: Mai 1997
  • Renovierung: April 2002
  • Einsatzgebiet: Alaska/Ozeanien

Kreuzfahrt-Ticker der Woche
Jeden Freitag neu auf mega-lastminute.de
Teil 4

Von admin, 12. Februar 2010 19:14

Crystal und die schnellen Autos ODER Der teuerste Landausflug Europas? Ob in Monte Carlo, Cannes oder St. Tropez, den Kunden der Luxuskreuzfahrten-Reederei Crystal Cruises wird in Frankreich einiges geboten, um die Reisen perfekt zu machen. In diesem Sommer können Autos der Marken Maserati, Lamborghini oder Ferrari für einen Tag an der französischen Riviera „testgefahren“ werden. Na ja, wie man es sieht: Eine 7 stündige Testfahrt für rund 3500 Euro,
entweder im Ferrari Scaglietti, Ferrari F430 Cabriolet, Lamborghini Galliardo Roadster e-gear oder im Maserati Quattroporte Cambiocorsa. Für den hohen Preis werden die horrenden Versicherungskosten verantwortlich gemacht. Gute Fahrt!

Die luxuriöse Crystal Symphony | Foto: joiseyshowaa

Die luxuriöse Crystal Symphony | Foto: joiseyshowaa

Bau von Kreuzfahrtschiffen “in”: Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering (DSME) verhandelt derzeit noch mit einer griechischen Reederei über den Bau eines mittelgroßen Kreuzfahrtschiffes, was die europäischen Werften nicht gerade freuen dürfte.
DSME in Korea, der drittgrößte Schiffsbauer der Welt (gemessen am Auftragsvolumen) versucht seit einigen Jahren in den lukrativen Markt mit Passagierschiffen vorzudringen. Auch die Universität von Seoul wurde ins Boot geholt, um die neugegründete Passagierschiff-Sparte zu unterstützen und nach vorne zu bringen.
Ende Dezember 2009 konnte der zweitgrößte Schiffsbauer der Welt, Samsung Heavy Industries, die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zum Bau des Wohnschiffes Utopia feiern.

Fundstück des Meeres: Eine Nikon P90-Camera überlebte 16 Monate in den Tiefen des Atlantiks und wurde nun von einem spanischen Fischer ans Tageslicht gebracht. Die Camera war einem britischen Reisenden, der mit seiner Frau auf der Queen Mary 2 im Oktober 2008 den Atlantik überquerte, aus der Hand geglitten und ins Meer gefallen, als er Delphine ablichten wollte.
Der Fischer fand Bilder auf der funktionstüchtigen Speicherkarte und veröffentlichte sie – sehr zur Freude des Besitzers, der von Freunden, die ihn und seine Frau wiedererkannten, auf den Fund aufmerksam machen.

Panorama Theme by Themocracy